Doppelt geprüft hält noch besser

Das Zertifikat "Geprüftes Qualitätshaus VGQ"

Für das Zertifikat muss Ihr Projekt zwei Hürden nehmen: Erstens prüfen unsere Mitglieder das von Ihnen gebaute Objekt auf Herz und Nieren. Und zweitens wird das ganze Projekt durch eine externe Prüfungsstelle beurteilt und dokumentiert.

Damit ein von Ihnen gebautes Objekt das Zertifikat «geprüftes Qualitätshaus VGQ» erhält, müssen ausserordentlich strenge Kriterien erfüllt werden. Das VGQ-Mitglied garantiert beispielsweise für:

  • Baubetreuung und Koordination
  • Konzeption und Planung der gesamten Haus- und Installationstechnik
  • Fachgerechte Ausführung der Installationen
  • Abgabe eines Dokumenten- und Serviceordners an die Bauherrschaft
  • Eigenüberwachung von der Rohbaukontrolle bis zur Garantieabnahme zwei Jahre nach Fertigstellung

Robert Widmann
Prüfungsexperte der Empa

Doppelt geprüft hält noch besser und bringt neben Sicherheit auch einen Mehrwert

Die externe Prüfstelle setzt sich aus Experten der EMPA und der BFH zusammen. Sie prüft, beurteilt und dokumentiert im Prüfbericht beispielsweise:
  • Die Dienstleistungen bezüglich Vollständigkeit und Richtigkeit der abgegebenen Unterlagen an den Bauherrn
  • Planungsgrundlagen, geführte Nachweise und Qualitätsmanagement
  • Die Ausführungsqualität der Gebäudehülle und Haustechnik
  • Die Qualitätsmerkmale des fertig erstellten Bauwerkes (Ausführung, Funktionalität, Kontrolle der Messprotokolle, Aufzeichnungen der Eigenüberwachung)
Ausgezeichnet: «geprüftes Qualitätshaus VGQ»

Sie möchten mehr wissen?

 

Unseren zertifizierten VGQ-Mitglieder steht exklusiv die Möglichkeit einer Haus-, beziehungsweise Objektprüfung zu. Natürlich kann das Verfahren auch bei Mehrfamilienhäusern oder Siedlungen eingesetzt werden.

Wenden Sie sich an eines unserer VGQ-Mitglieder.